Dänische Teekannen und Tassen

Tee > Dänische Teekannen und Tassen

Turin liegt nicht in Dänemark, von Frankfurt aus gesehen liegt die Stadt nicht einmal in Richtung Skandinavien. Und Italien ist nicht als Teeland bekannt; schon Marco Polo ignorierte den Tee in China.

Aber Design ist wichtig in Italien. So findet sich das ein oder andere schöne Teegerät in Städten wie eben Turin. Zum Beispiel in dem wunderbar dekorierten Laden Parrot & Palm (Via Maria Vittoria 28/G, 10123 Torino). Neben Kleidern, Schuhen, Hüten, Düften lassen sich dort Teegefäße erwerben. Tassen und Kannen direkt aus China, aber eben auch aus Dänemark.

Parrot1

Einer der kleineren Teekannen aus China habe ich vergangenes Jahr dort gekauft, mit blauem Blumenmuster und Basthenkel. Ich benutze sie gerne und auch oft.

Dieses Jahr sah ich bei einem erneuten Besuch in Turin Kannen und Tassen in sehr attraktiver Form; die Tassenwandung für Steingut erstaunlich dünn, mit einem dünnen, schwarzen Streifendekor. Ich musste mich mit meinen Käufen zurückhalten, aber diese Geräte sind auf meiner Wunschliste. Sie stammen aus der Casablanca-Serie des dänischen Handelshauses Ib Laursen. Das einzig schade ist das Fehlen einer Untertasse. Als Alternative gibt es nur den quadratischen „Miniteller“, den es allerdings nicht im besagten Streifendekor gibt.

Parrot2

 

Ebenfalls auf meiner Wunsch- und Beobachtungsliste ist ein unzerbrechliches Tassen- und Untere-Paar für die Reise. Es ist ein Netzfund: Eve’s Emaille von der belgisch-französischen Firma Zangra.